Wie lässt sich menschliche Bildung verwirklichen? – von Emil

Wie kann man Menschen wirklich bilden? Das ist in ihrem Kern die selbe Frage wie „Wie kann man einen Freiheitsimpuls in die Menschen setzten?“ oder auch „Wie gibt man Menschen den Mut zu seien, wer sie sind?“ oder „Wie kann man echte Veränderung bewirken?“, denn ich habe mir der Zeit immer öfters die Erfahrung gemacht, dass nur Veränderung, die von innen kommt, wirklich nachhaltig ist und dann auch nach außen wirkt.
Kann man Menschen überhaupt bilden? Ist nicht jeder Versuch Menschen bilden zu wollen, nicht schon der Versuch sie zu formen und ihre eigene Bildung damit einzuengen? Welche Möglichkeiten gibt es dann Menschen in ihrem Bildungsprozess zu unterstützen?

Ich will mir selbst alle Fähigkeiten zu eigen machen, die ich glaube als Lehrer brauchen zu können, meine eigene Lehrerausbildung schaffen.

Theorie

Ich will mich noch tiefergehender mit der Frage „Was ist Bildung?“ beschäftigen?
Ich will herausfinden, warum die Menschen so sind, wie sie sind und wie sie sein könnten? Ich will die Welt wie sie ist verstehen und sehen welche Möglichkeiten es gibt.

Ich will mich mit Philosophie, Soziologie, Wirtschaft, kritischer Psychologie beschäftigen und außerdem Bildungskonzepte und Theorien kennenlernen. z.B. von Janusz Korczak, Jesper Juul, Montessori und Manfred Spitzer.

Dann will ich den Lehrerberuf in seiner heutigen Form selbst in Frage stellen und fragen, wie den Schulen und Unis der Zukunft aussehen könnten? Darum ist auch das Uni-Experiment selbst Teil meines Studiums. Ich will herausfinden, was ich als guter Lehrer für Fähigkeiten und Eigenschaften brauche und mir dann diese aneignen.

Praxis

 Meine Erkenntnisse aus der Theorie will ich auch gleich versuchen zu leben. Weil ich das Gefühl habe, in meiner bisherigen Schul- und Unilaufbahn immer nur Theorie betrieben zu haben, ohne jemals wirklich dazu aufgefordert war, diese Erkenntnisse auch um zu setzten, habe ich einiges nachzuholen und darum habe ich beschlossen meinem Studieninhalt für das nächste halbe Jahre den Namen „praktisches Philosophiestudium“ zu geben.

Ich will mich konkret für bessere Bildung einsetzten. Dabei spielen Funkenflug und das Uni-Experiment eine große Rolle.

Hier findest du Projekte und Projektideen für das nächste halbe Jahr:

Wanderschule

Ich träume von einer wandernden Schule. Einer Gruppe von (Lehramts-)Studenten und Schülern, die sich im Frühling aufbrechen und den Sommer über unterwegs sind. Die gemeinsam und voneinander lernen. Die Schulen unterschiedlichster Art besuchen und so verschiedene Art und Weisen zu lernen und zu lehren kennenlernen. Und gleichzeitig zum Austausch zwischen den Schulen beitragen. Die auch zu Projekten und inspirierenden Ort wandern, wo sie eine Zeit lang verweilen, lernen und mitarbeiten können.

Konzept ausbauen und Unis und Schulen fragen, ob sie mitmachen wollen
Eine Gruppe initiieren, in der Studenten und Schüler gemeinsam lernen.
Ein Netzwerk von Schulen schaffen, die sich an einer Wanderschule oder einem Wanderaustausch von Schülergruppen beteiligen
Projekte in das Netzwerk einbinden, die von den Schülergruppen angelaufen werden können ( Z.B. Bauernhöfe, Ökodörfer)
Schulen besuchen
An alle Schulen in Stuttgart gehen, die Schüler nach ihren Wünsche fragen, einladen aktiv zu werden und nächstes Jahr bei Funkenflug mitzulaufen.
Lustige Aktionen an Schulen machen
An dem Buch, Internetseite und Film über Funkenflug mitarbeiten
Kontakt zur Uni und Studenten aufbauen

Und hier noch eine Liste mit Fähigkeiten und Eigenschaften, die ich glaube brauchen zu können und mir gerne aneignen würde:

Gute Kenntnisse in Landwirtschaft

Grundkenntnisse Biologie und Chemie

Handwerkliches: Schreinern, Renovieren, Schweißen

Grundkenntnisse Maschinenbau

Weltverständnis: Wie funktioniert die Welt und wo kann man ansetzen um wirksam und sinnvoll zu handeln?

Demut

Ehrfurcht

Gute Philosophische Kenntnisse und eigenes Philosophiesystem

Gute Soziologische Kenntnisse

Gutes Politikverständnis

Gute wirtschaftliche Kenntnisse

Psychologische und Neuronale Kenntnisse

Bildungskonzepte: Schulmodelle und Theorien zur Bildung

Englisch

Spanisch

einigermaßen Singen können und einige Lieder kennen

Vertrauen in die eigene Selbstwirksamkeit gewinnen

gute Rhetorik

und ganz wichtig: Geduld

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s